September 2017

Wenn meine Eltern Arbeit hätten…

Togo Arbeit Afrika Manager Ausland
Ingo Walchensteiner in einem Planungsgespräch zu einer Dorfentwicklung in Togo, 2017

…müsste ich kein Kindersoldat werden oder im Elend untergehen.

Das ist die brutale Realität von Millionen Familien in Afrika.

Wir halten wenig vom Konjunktiv: eigentlich müsste man jetzt dringend Arbeitsplätze in Afrika schaffen… dann wären die Probleme gelöst? Man muss auch handeln.
Wir sind Überzeugungstäter. Und mit vielen Partner gestalten wir bereits konkrete Hilfe.
Wir unterstützen ausschließlich in Management- und Unternehmensproblemen, mit unserem Knowhow. Das wird überall dringend gebraucht.

Die deutsche Wirtschaft und mit ihr Unternehmen und Management, könnten viel dazu beitragen, die Entwicklung des Nachbarkontinents Afrika positiv mit zu beeinflussen. Mit verhältnismäßig geringen Investment, aber großer Wirkung entsteht Klein- und Mittelstand.
Wir sind  die Profis in der Organisation – den aktiven ersten Schritt müssen Sie machen.

Als MANAGER können Sie zum Beispiel für 4 Wochen zu vielen Projekten ins Ausland fahren, um die Probleme vor Ort lösen zu helfen.
https://stiftung-managerohnegrenzen.de/projekte-weltweit/

Ihr erster Schritt:
Intensivseminar – zur Vorbereitung und zum Planungsstart.
Das nächste:  22. – 23. September 2017 in Stuttgart (Anmeldeschluß: 18.9.2017)
https://stiftung-managerohnegrenzen.de/engagement/intensivseminar/

Sie können selbst nicht, wollen aber finanziell unterstützen?
https://stiftung-managerohnegrenzen.de/engagement/spenden/?subscribe=Spenden

Sie suchen als UNTERNEHMEN gute Partner für eine sinnvolle CSR-Investition?
Dann sollten wir uns unterhalten.
https://stiftung-managerohnegrenzen.de/unternehmen/csr-b4b-partnerschaft/?
Für mehr Hintergrundsinformation – aktuelle Presse
https://swrmediathek.de/player.htm?show=a6ae4380-8ce4-11e7-9046-005056a12b4c

Immer hochaktuell: Neuigkeiten auf unserem Blog
http://blog.stiftung-managerohnegrenzen.de/?

Team International Ghana Syrien Frankreich

Haben Sie Fragen?
Unser internationales Team erreichen Sie die ganze Woche werktags ab 8.30 Uhr: von links
Valerie aus Frankreich, Nour aus Syrien, Helena aus Deutschland, Emmanuel aus Ghana, Christina aus Deutschland

+49 711 2362390

Oder rund um die Uhr unter kontakt@managerohnegrenzen.de

August 2017

Ein Stück Verantwortung für Afrika ist möglich –

für jeden Manager!

 

Manager Wirtschaftswissen Afrika Entwicklung Herausforderung

Hier beginnt die Zukunft! Intensivseminar am 22.+ 23.September 2017 in Stuttgart
Sie kommen in der Zwischenzeit aus allen Teilen Europas: die Manager und Managerinnen, die sich persönlich engagieren wollen – hochkompetent und hochmotiviert: die Manager ohne Grenzen. Um genau dort zu helfen, wo der Mangel am meisten spürbar ist: es fehlt an Wirtschaftswissen.

Die größte Herausforderung überall in Afrika ist der zeitliche Druck, der auf dem Wunsch nach erfolgreicher wirtschaftlicher Entwicklung liegt. Zu lange wurden viele Fehler gemacht.

„Wir haben 30 Jahre verpasst, klein- und mittelständische Wirtschaft aufzubauen“, sagte uns der Präsident des Chamber of Commerce in Nairobi, Kenya, Matanda Wabuyele. „Ohne Ihre Hilfe schaffen wir das nicht so schnell, wie wir es dringend brauchen“.

Deswegen stellt die Stiftung managerohnegrenzen jedes Jahr eine Vielzahl ehrenamtlicher Führungskräfte aus allen Branchen und allen Unternehmensbereichen zur Verfügung, um überall dort mit Knowhow zu unterstützen, wo wirtschaftliche eigenständige Entwicklung entsteht und gewollt wird. Nicht nur in Kenya. In ganz Afrika. Und in einigen Ländern Asiens. Dort, wo dem Thema Armut aktiv begegnet wird. Praktisch und elementar.

Jede Führungskraft, die 4 Wochen Zeit einräumen kann, bekommt die Möglichkeit zur Mitarbeit: in Kleinstbetrieben der Microcredit-Darlehensgeber, in landwirtschaftlichen Genossenschaften, Fraueninitiativen, in Handwerksbetrieben, Produktionen, bei Dienstleistern. Dort, wo sein spezifisches Wissen am effektivsten eingesetzt werden kann.

Die Einsätze sind für Frauen und Männer gleich geeignet und werden von einem hochprofessionellen internationalen Team koordiniert, geplant und nachhaltig betreut.

Das Besondere: in Tandemeinsätzen können junge Nachwuchsführungskräfte, Young Leaders, z.B. Studenten im Masterstudienbereich, die erfahrenen Manager als Assistenten unterstützen. Eine einmalige Chance für eine interkulturelle Kompetenzerweiterung.

Gemeinsam arbeitet man an effektiveren oder Problem-Lösungen und generiert damit Einkommensgrundlagen, sprich: Jobs, die alle so dringend suchen. Damit die größeren Fluchtbewegungen abgefangen werden können. Und sich Afrika selbst aufbauen kann.
Die Stiftung managerohnegrenzen unterstützt ausschließlich zu Fragen der Wirtschaftskompetenz.

Grundvoraussetzung für den Einsatz als Manager ohne Grenzen ist ein Intensivseminar „basic & change“, das mindestens 3-mal jährlich stattfindet.

Das letzte in diesem Jahr wird am 22. + 23. September 2017 in Stuttgart durchgeführt.
Interessenten können sich bis 18.9.2017 anmelden.

https://stiftung-managerohnegrenzen.de/engagement/intensivseminar/

Unternehmen, die Empfehlungen für eine HR-Integration suchen, finden Informationen unter

https://stiftung-managerohnegrenzen.de/unternehmen/hr-leadership/

Pressekontakt:

Helene Prölß c/o
Stiftung managerohnegrenzen gGmbH
Gutbrodstraße 4, 70197 Stuttgart
Telefon +49 711 2362390 oder mobil: +401702778713
helene.proelss@managerohnegrenzen.de

 Juli 2017
Afrika geht’s schlecht – na und?
 Frisör Nairobi Kenia Einsatz Projekt
 Frisör-Salon in Nairobi, Kenya
Liebe Freunde und Interessenten,

in mir klingen noch die vollmundigen offiziellen Töne der letzten Gipfelgespräche beim G20-Gipfel Afrika in den Ohren – welcher Chancenkontinent Afrika doch wäre. Und wie sich Investitionen lohnen.

Hört man genauer hin, scheint alles in einer Endlosspirale der Verzweiflung und des Elends stecken zu bleiben. Handelsabkommen, Flüchtlinge im Mittelmeer, Krieg und Gewalt.

Sind wir dafür verantwortlich?

Eigentlich nicht. Und doch irgendwie schon. Jeder von uns.
Denn Afrika ist nicht nur Drama, sondern ist auch unser Nachbar. Und dafür haben wir alle irgendwie Verantwortung, dass es dort besser weitergeht. Probleme werden nicht kleiner, indem wir sie ignorieren. Wir alle können und müssen dringend an der Problemlösung mitwirken.

Deshalb werden wir nicht müde, Sie einzuladen, der jungen Nachwuchsgeneration, die die Entwicklung in ihren Ländern aktiv selbst in die Hand nehmen wollen, eine echte Chance zu geben, es tatsächlich eines Tages zu schaffen, „normal“ und menschwürdig zu leben.

Wir als Stiftung managerohnegrenzen tun unser Möglichstes – aber es könnte (und müsste) noch viel mehr sein, um wirkliche Durchbrüche zu erzielen.

Viele freiwillige Manager sind als „Manager ohne Grenzen“ in den Projekten bereits im Einsatz.

Unsere Einladung geht vor allem an Sie

…. liebe Personalverantwortlichen,  noch enger mit uns zusammenzuarbeiten, um auch in Ihren HR-Plänen managerohnegrenzen-Einsätzen einen festen Platz einzuräumen: Interessenten gibt es in Ihrem Unternehmen garantiert genug.
https://stiftung-managerohnegrenzen.de/unternehmen/hr-leadership/

…. liebe Unternehmer Ihre CSR-Gelder neu zu ordnen zugunsten dieser einmaligen Unternehmersolidarität, die wir ermöglichen, klein- und mittelständischen Unternehmern in Afrika in ihrem Auf- und Ausbau zu helfen. Nur so entstehen Chancen – und eines Tages Partner und Märkte.
https://stiftung-managerohnegrenzen.de/unternehmen/csr-b2b-sponsoring/

…liebe Freunde, Interessenten,
ihr Seminarteilnehmer oder aktiven MoGs,  uns bei dieser Aktion richtig kräftig zu unterstützen. Das Crowdfunding basiert auf vielen kleineren Beiträgen Vieler. Bei diesem wichtigen Schritt darf es auch gern großzügig sein.Fragt doch mal in Euren Unternehmen, in denen Ihr tätig seid: sicher stoßt Ihr dort auf großes Interesse und viel Solidarität. Gebt die Infor weiter!
https://stiftung-managerohnegrenzen.de/engagement/spenden

Eure finanziellen Zuwendungen sind dringend und wichtig. Wir wollen noch mehr Menschen unterstützen, noch effektiver arbeiten. Gerade mit dem Aufbau der neuen Business-HUBs als Niederlassung mit lokalen Partnern ist erstmalig intensive soziale Investition angesagt: € 200.000 im ersten Jahr. Und die wollen wir zusammen bekommen.

Das Schöne: nach spätestens 3 Jahren haben unsere Gründerpartner mit unserer und Eurer Hilfe ein eigenes Beratungsbusiness – natürlich auch das als Social Business betrieben. Und können Ihrem Land noch viel mehr helfen, als wir es jemals könnten.
https://stiftung-managerohnegrenzen.de/internationalpartners/business-hubs/

Helfen Sie – helft Ihr – jetzt mit, damit es in vielen Ländern wirklich nachhaltig vorangeht. Wir vertrauen auf Ihre/Eure Solidarität.
Helfen macht glücklich – spenden auch!
Hier ist Euer Aktionsfeld
https://stiftung-managerohnegrenzen.de/engagement/spenden

Bei Fragen gern jederzeit unter kontakt@managerohnegrenzen.de.
Oder über Direkttelefon +49 711 2362390

Wir freuen uns auf Euch!

Herzlichst Eure Helene – Ihre Helene Prölß

Immer aktuell: Unser Blog
http://blog.stiftung-managerohnegrenzen.de/2017/07/gemeinsam-anpacken-jetzt-spenden-und.html

Hierfür arbeitet unser Team in Stuttgart
Team Stuttgart unterstützen Partner Niederlassung
Aktuell in der Stuttgarter Zeitung: http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.entwicklungshilfe-eine-stiftung-schickt-manager-nach-afrika.5e4bb99a-db7f-4ae6-a89d-2b0c064f71db.html
Last Call: Intensivseminar 22. + 23. September 2017, Stuttgart
 Intensivseminar Stuttgart Last Call Spenden Solidarität

Das letzte Seminar in diesem Jahr. Grundvoraussetzung für jeden Einsatz. Vor allem, wenn Sie für einen Einsatz zu Beginn des Jahres 2018 zur Verfügung stehen wollen. Anmeldung hier:

https://stiftung-managerohnegrenzen.de/engagement/intensivseminar/

 APRIL 2017
businesspeople against poverty
Hey, wie geht das? Wo geht es hin? Ist das die Zukunft? Ich bin dabei!
 
Liebe Interessenten, liebe Aktive und  Freunde!

Manchmal, wenn wir in Projektreisen unterwegs sind, kommt bei uns die Frage auf: wie können wir, bei der großen Armut und Not, die wir sehen, überhaupt schnell genug helfen? Wo setzten wir an? Und vor allem: mit wie vielen „Volunteer experts“, die als Manager ohne Grenzen in die Einsätze gehen, können wir rechnen bei dem großen Bedarf, den wir sehen?

Sicher, wir haben eins, was wir effektiv und sicher einsetzten können, bereits hier von Stuttgart aus: wir können unser eigenes Business-Knowhow für alle Planungen aktivieren, um strategisch zu planen, gezielt zu handeln. Das ist wichtig. Wir betrachten die Partner unter dem Aspekt von Chance und Möglichkeit, nicht unter Elend und Not. Allerhöchstens als Challenge. Und das ist sie auf jeden Fall für beide Seiten.

Aber alles wäre nur halb so viel wert, wenn wir nicht unsere Partner in den Ländern aktiv und unmittelbar in die Planungen mit einbinden.

Das gibt uns auch die große Hoffnung, gemeinsam viel bewegen zu können: die Begeisterung und Freude, das Wissen über die Potentiale im eigenen Land und die Kompetenz, die wir überall erleben, bringen unsere Arbeit erst zum Erfolg.

Wir gehen bewusst nicht mehr die eingefahrenen Wege standardisierter „Hilfs“-Programme. Sondern entwickeln mit Partnern ihre Vorstellungen und Ideen für IHRE klein- und mittelständischen Betriebe. Damit Jobs und Einkommen generiert werden können, die eine eigenständige Entwicklung erst möglich machen.

Und dann verstehen auch wir wieder ganz schnell, warum wir uns so engagiert einsetzen und was es heißt, Stück für Stück der Armut entgegen zu wirken.

Wir können überall etwas leisten und bewirken. Wir sind businesspeople against poverty. Damit aus vielen Tropfen ein ganzer Fluss wird, der etwas in Bewegung setzt.

Es grüßt Sie herzlich
Ihre Helene Prölß mit dem gesamten Team

Interesse an Projekteinsätzen? Hier sind die aktuellen Ausschreibungen

Sie wollen uns finanziell unterstützen, damit andere aktiv werden können?

 Team Seminar beraten Möglichkeiten entrepreneurship
Meet us! Messen in Stuttgart und Hamburg!
Valérie und Helena sind dort, wo wir uns persönlich kennenlernen können. Aber auch noch viel andere qualifizierte Gesprächspartner, aus unserem Team, die Sie beraten, wie Sie einer oder eine aus dem Team der „businesspeople against poverty“ werden können

Frühlingsmessen Stuttgart, Stand der Oneworldfamily
direkt am Eingang Ost der Messe Stuttgart
20. – 23.April 2017

Personalmesse Nord Hamburg
Personalmesse Süd Stuttgart

Spätestens auf den Personalmessen erfahren Sie die neuesten Möglichkeiten über das Basecamp „Global entrepreneurship“ mit 14-Tagen Intensiv-Einsatz
Haben Sie als HR-Verantwortlicher bereits heute Fragen?
Wir informieren Sie sofort: +49 711 236 2390

Start in die Projekte: Intensivseminar 9. + 10.Juni 2017
Alle Informationen und Anmeldung finden Sie hier
Jede Frage erreicht uns grundsätzlich über kontakt@managerohnegrenzen.de und wird umgehend beantwortet.
Impressum
Stiftung managerohnegrenzen gGmbH
Gutbrodstraße 4
Stuttgart 70197
Telefon:+497112362390
Telefax:+4971162031502
E-Mail: kontakt@managerohnegrenzen.de
Registriert: Finanzamt Stuttgart, Körperschaften,
HRB 758290, Amtsgericht Stuttgart