Newsletter Mai 2020

Das Leben geht aktiv weiter! Auch in Afrika

Sehr geehrte Interessenten, liebe Freunde und Partner!

Die Verzweiflung ist groß – in Afrika und in den die vielen anderen LICs (Low Income Countries) dieser Welt. Die fehlende Infrastruktur, die wenig ausgebaute mittelständige Wirtschaft rächt sich in Corona-Krisenzeiten doppelt und dreifach. Die Menschen sind der Situation hilflos ausgeliefert. Es gibt keinerlei soziale Unterstützung, wenn das (meist kleine) Einkommen weg fällt. Unsere Partner befürchten verstärkte Verelendung und Anstieg der Kriminalität: es geht ums Überleben.
Wir können immer wieder nur an die Verantwortlichen appellieren, die über Entwicklungshilfe Armut besiegen wollen: investieren Sie in den Aufbau von Klein- und Mittelständigen Betrieben. Die schönste Schule taugt nichts, wenn man nach dem Bau die Lehrer nicht finanzieren und der Schulbetrieb nicht dauerhaft erhalten werden kann. Und vor allem, wenn die Kinder nach der Schule keine Ausbildungsmöglichkeit finden. Vermeiden Sie Maßnahmen der Sozialromantik, wo immer es nur geht. Sieht schön aus, bleibt nur oberflächlich und packt die Ursachen nicht an der Wurzel.

Den Menschen ist am meisten geholfen, wenn sie ihr Einkommen selbst verdienen können. Wenn sie Betriebe finden, die genug Arbeit haben. Oder eben selbst einen kleinen, stabilen Betrieb aufbauen. Jeder Arbeitsplatz ernährt mindestens 10 Menschen mit. Das zählt. Dafür engagieren wir uns – gerade in Corona Krisenzeiten.

Werden Sie ein Teil unserer Community und engagieren Sie sich konkret – jetzt!

Ihre Helene Prölß und Team

**********************************

Corona Krisenberatung

Digitale Beratung ab sofort – Wir suchen dich!

Jeder, der sich in der Beratung von Kleinbetrieben in LICs engagieren möchte, kann es ab sofort auch vom Homeoffice aus leisten. Unsere Manager-Einsätze sind jetzt digital! Mit der kompletten Begleitung unseres Teams in Deutschland und den HUB-Partnern in vielen Ländern: Kleinbetriebe können sich bei uns bewerben und bekommen dann den/die passende/n ManagerIn zu Seite gestellt, mit klarem Matching zwischen Aufgaben und Kompetenzen. Alle ManagerInnen durchlaufen intensive Vorbereitungen, auch digital in Form von Webinaren. Die ersten Webinare starten im Mai und sind schon ausgebucht. Die nächsten finden im Juni statt.
Bei Anfragen aus Unternehmen wenden Sie sich bitte direkt an Frau Schelling, anja.schelling@managerohnegrenzen.de

Informationen zu Bewerbungen finden Sie hier
https://stiftung-managerohnegrenzen.de/manager-in-krisenzeiten/

**********************************

Einmalig: Corona Soforthilfe

Finanzhilfe über Spenden

Wir organisieren, über Spenden, eine einmalige Sonderzahlung für Kleinunternehmer in Not. Die Unternehmer können bei uns Anträge stellen – wir sichern die Auszahlung und den
Einsatz in den Betrieben. Je voller der Spendentopf wird, umso mehr können wir auszahlen. Alle Kleinbetriebe bekommen von uns auch Beratungsunterstützung. Die ersten Zuschüsse sind schon ausbezahlt- aber es geht weiter!

Spenden Sie jetzt -Soforthilfe ist die beste Solidarität!
https://stiftung-managerohnegrenzen.de/corona-soforthilfe/

**********************************

Solidarität mit Kleinunternehmern…

…fängt bei unserer Organisation an.

Wir sichern seit über 15 Jahren unternehmerische Entwicklung für Kleinbetriebe, als Hilfe gegen Armut. Sie können uns fördern, Partner werden, Sozial-Investment tätigen
https://stiftung-managerohnegrenzen.de/business-people-against-poverty/

Ihre Ansprechpartnerin: Helene Prölß
helene.proelss@managerohnegrenzen.de
Telefon mobil 01702778713

**********************************