Projekteinsatz in der Corona-Krise: solar powerbanks from refugees for refugees

In der Türkei leben derzeit geschätzt 3,6 Millionen Flüchtlinge aus Syrien, viele davon in der Gegend um Çesme/Izmir. Ein großer Teil davon sind alleinerziehende Mütter mit ihren Kindern, der Vater ist im Krieg verloren oder arbeitet im Ausland z. B. als Erntehelfer. Durch das Flüchtlingsabkommen zwischen der EU und der Türkei ist die Ausreise nach Griechenland nicht in Sicht. Die Familien richten sich deshalb darauf ein, in der Türkei zu bleiben. Die NGO IMECE (imece ist das türkische Wort für „Kollektivarbeit, gemeinsam solidarisch ausgeführte Arbeit“) hilft den Flüchtlingen u. a. dabei eine wirtschaftliche Unabhängigkeit aufzubauen. Im „Solar Age Project“ sollen unter dem Motto „Energy for Everyone“ insbesondere Flüchtlingsfrauen Fertigkeiten zur Anwendung von Solar Energie erlernen. Die Herstellung bzw. Montage von Solar Powerbanks soll ihnen eine Erwerbstätigkeit bieten.

IMICE Solar Age Project - Coaching
Gemeinsam werden Ziele festgelegt und Herausforderungen analysiert.

Als Antje Göbbel für managerohnegrenzen im Februar 2020 das Projekt übernimmt, ist das Produktdesign bereits verabschiedet. Grundsätzliche Rahmenbedingungen für die Produktion stehen ebenfalls fest und eine erste Charge von gut 200 Solar Powerbanks wurden sogar schon produziert. Mit Antjes Hilfe soll die Produktidee sowie die Machbarkeit einer Vermarktung überprüft und geplant werden. Auch bei Fragen wie z. B. der Erarbeitung einer konkreten Marketingstrategie und weiteren relevanten und grundsätzlichen Business Skills ist das Know-how von Antje gefragt. Der Einsatz ist zunächst für acht Wochen geplant, da ahnt noch keiner, dass Corona alles über den Haufen werfen wird.

IMICE Solar Age Project - Powerbank
Das fertige Produkt: eine 3-in-1 Powerbank mit USB-Anschluss, Taschenlampe und SOS-Notruf-Funktion.

Spät in der Nacht kommt Antje im IMECE Village an, ein etwa 20ha großes Landstück ca. 25-30 Minuten zu Fuß von Çesme entfernt. Am frühen Morgen wird sie durch buntes, lautes Treiben geweckt: Fünf syrische Familien sind derzeit im Village, die Frauen hatten die Woche über an den durch IMECE angebotenen Workshops teilgenommen. In den ersten Tagen hilft Antje bei den Alltagsaufgaben der NGO mit: es geht raus in verschiedene Camps, die von IMECE mit Bedarfsgütern und einem „Children Activity Program” (eine Art Spielnachmittag) versorgt werden. Antje nimmt am Village Leben teil und schaut sich die verschiedenen Programme an: Workshops für das Solar Age Program, ein Teacher Training für eine Gruppe bosnischer Frauen, die das Solar-Projekt für Bosnien adaptieren möchten sowie kreative Workshops bei denen z.B. die Herstellung von Seife, Schmuck und Kunsthandwerk geübt wird.

Ende Februar 2020 ist Antje gerade in der Evaluierungsphase, als der Konflikt an der Türkisch-Syrischen Grenze wieder aufflammt. Die NGO muss die Prioritäten kurzfristig auf die Versorgung neuer Flüchtlingsströme legen.

IMICE Solar Age Project - Workshop
IMICE Solar Age Project – Workshop mit 10 Arbeitsplätzen

Im weiteren Verlauf der Projekt-Arbeit wird dann schnell klar, dass das Produkt und auch einige weitere Rahmenbedingungen von der Produktion bis hin zum Versand noch nicht bereit für eine Vermarktung sind. Hinzukommt, dass die NGO weiterer Grundlagen- bzw. Organisationsarbeit bedarf, wenn sie dazu in der Lage sein möchte, nachhaltig und erfolgreich ein Social Business aufzubauen. Um hier voranzukommen werden Workshops, Arbeiten und Tasks zu den beiden Aspekten „Social Business/EFE Projekt“ und „Non-Profit/Organisationsarbeit“ gestartet.

Aber dann erreicht die Corona-Krise die Türkei – mit ca. 3-4 Wochen Wochen Versatz zu Deutschland. Die Deutsche Botschaft in Ankara kontaktiert Antje, da sie auf der Krisenvorsorgeliste steht. In Absprache mit dem Deutschen Konsulat muss sie innerhalb weniger Tage alles für die Abreise organisieren und sitzt Ende März 2020 im letzten Direktflieger nach Deutschland. Bereits am nächsten Tag wird auch der internationale Luftverkehr eingestellt, die Grenzen und Seewege sind da schon bereits seit einer Woche geschlossen.

Für alle Beteiligten sind die plötzlichen und drastischen Maßnahmen eine enorme Herausforderung. Viele Aktivitäten der NGO können nicht mehr ausgeführt werden und auch unsere Arbeit im „Solar Age Project“ ist abrupt gestoppt.

IMICE Solar Age Project - Workshop
IMICE Solar Age Project – Workshop mit 10 Arbeitsplätzen

Noch vor der kurzfristigen Abreise aber beschließt Antje mit dem Team von IMECE, die begonnenen Arbeit für managerohnegrenzen weiterzuführen – online von Deutschland aus, mit digitalen Hilfsmitteln. Im April wird so die Nachbearbeitung und Fertigstellung der begonnenen Themen umgesetzt und seit Mai begleitet Antje das IMECE-Team bei der Ausführung der Themen. Das Ziel: die Corona-Krise nutzen um die Dinge aufzubereiten, vorzubereiten und zu planen, die für das nächste Kapitel der NGO in der Zeit nach Corona wichtig sind.

Erfahren Sie hier mehr über IMECE und das Solar Age Project.