Newsletter Juni 2020

Sehr geehrte Interessenten, liebe Freunde und Partner!

Die Corona-Krise müssen wir gemeinsam bewältigen, sagte dieser Tage Entwicklungshilfe – Minister Müller in einer aktuellen Fragestunde des deutschen Bundestages. Davon sind auch wir überzeugt. Aber wie soll das gehen, haben wir uns gefragt, wenn doch alle Unternehmen in Deutschland mit ihren eigenen Problemen und ihrer Lösung so sehr beschäftigt sind, dass sie keinen Blick mehr über den Tellerrand riskieren? Das ist gefährlich und zu kurz gedacht. Die Corona-Krise birgt eine Vielzahl an Chancen und Challenges – vor allem in Afrika.

Chancen wahrnehmen – das erleben wir täglich mit unseren Partnern, die uns um Rat und Unterstützung fragen. Bei vielen sehen wir eine ungeheure Power, gerade jetzt zu bestehen und weiter zu machen. Die Chancen werden vor allem über den digitalen Dialog gesucht und gefunden. Das ist hervorragend und zielführend. Das können wir leisten. Die Challenge, wenn wir nichts tun, wäre ein instabiler afrikanischer Kontinent mit Hunger, Elend, Terrorismus, Unruhen, keine gemeinsame Zukunft, auch nicht als potentielle Investitions- oder Businesspartner.

Wir sehen unsere Aufgabe in der Förderung der Breite. Armut und Hunger ist die Folge von fehlender Infrastruktur. Deswegen müssen wir jetzt den vielen kleinen und mittelständigen Betrieben genau die Unterstützung geben, die sie stabilisieren. Dort gibt es Jobs und regelmäßiges Einkommen. Nur so werden Armut und Hunger auf Dauer besiegt. Und nur so sichern wir dauerhaft den Frieden, den sich alle wünschen. Managerohnegrenzen „spendet“ Unternehmerkompetenz als Support. Nicht als Hilfe. Wir sind keine weißen Retter, sondern Mentoren mit Know-how. Das lokale Wissen haben unsere Partner viel besser als wir. Gut zuhören, wissen, was erreicht werden soll und dann konkret planen und umsetzen.

Wir suchen gerade Manager*innen ohne Grenzen für die Online-Beratungen im Senegal zum Ausbau einer Reisanbau-Kooperative, in Guinea zum Aufbau einer Ausbildungswerkstatt, in Äthiopien für eine Fischzucht. Insgesamt warten knapp 20 Partner aktuell auf Unterstützung und nicht auf Hilfe #nowhitesaviors. Jeden Tag kommen neue hinzu.

Wir sind überzeugt: Über diesen Tellerrand lässt sich schauen, um die Probleme aus der Krise gemeinsam zu lösen. Es ist an der Zeit, dass wir etwas tun.

Es grüßt Sie herzlich – solidarisch mit der Welt verbunden!

Ihre Helene Prölß und Team

**********************************

Unternehmens-Kooperation I
Talent Management in Krisenzeiten?
Was auf den ersten Blick schier unmöglich erscheint, ist in Zeiten von Kurzarbeit und Homeoffice eine Riesenchance für Ihre MitarbeiterInnen, sich einzubringen: Onlineberatung! Konkret und zielführend mit ihrer fachlichen Kompetenz, als soziales Engagement, als interkulturelle Herausforderung, mit kompetenter Begleitung durch unser Team in Deutschland.,Bei überschaubarem Zeitaufwand – und einem großen Impact. Wir erörtern gern mit Ihnen das passende Paket. Frau Anja Schelling ist Ihre Ansprechpartnerin anja.schelling@managerohnegrenzen.de

**********************************

Ihre Persönliche Entscheidung?
Als Manager*in ohne Grenzen – Engagement vom Homeoffice aus!
Sie werden weltweit gebraucht!
Jeder, der sich in der Beratung von Kleinbetrieben in LICs (Low-Income-Countries) engagieren möchte, kann es ab sofort vom Homeoffice aus tun. Unsere Manager-Einsätze sind jetzt digital! Mit der kompetenten Begleitung unseres Teams in Deutschland und den Country-Coordinators in vielen Ländern, können Sie eine großartige Stütze sein. Kleinbetriebe, die ein Mentorship suchen, müssen sich bei uns bewerben und bekommen dann den/die passende/n ManagerIn zu Seite gestellt, mit klarem Matching zwischen Aufgaben und Kompetenzen. Alle ManagerInnen durchlaufen intensive Vorbereitungen, auch digital in Form von Webinaren.

**********************************

Einladung zur KICKOFF-Info-Veranstaltung „Digitale Einsätze“
am 18. Juni 2020 von 11- 12 Uhr
kostenlos und online
Ein kompletter Überblick über die Arbeit von managerohnegrenzen.
Sie erhalten den Zugangs-Link über kontakt@managerohnegrenzen.de Stichwort: managerohnegrenzen digital
Telefonische Anmeldung 0711 236 2390

https://stiftung-managerohnegrenzen.de/online-beratung-einsatz

**********************************

Unternehmens – Kooperation II
Business HUBs- Begleitprogramme
Wir unterstützen verschiedenste social business – Unternehmensaktivitäten in Afrika und anderen LICs mit vielfältigen Begleitaktivitäten. Rund um ein Investment. Oder im Ausbau einer Kooperation, einer Initiative. Wir bauen in vielen Staaten Business-HUBs auf, an denen Sie sich beteiligen können. Genau dort, wo Sie den größten Nutzen für Ihr Engagement haben. Kommen Sie ins Gespräch direkt mit Helene Prölß unter  0711 236 2390. Oder melden Sie sich bei Diederik Sutorius diederik.sutorius@managerohnegrenzen.de

https://stiftung-managerohnegrenzen.de/business-hubs

**********************************

Südafrika
Hier planen wir gerade eine Beteiligung an einer Frauen-Förder-Initiative: dem
Santam Women of the Future Awards in association with FAIRLADY and TRUELOVE
Die Veranstaltung zeichnet südafrikanische Unternehmerinnen in 3 Kategorien aus, u.a. Social Entrepreneurinnen und Gründerinnen. Die Medienkampagne und die Veranstaltung ist sehr beliebt und ergibt einen starken PR Effekt. Falls Sie daran interessiert sind, unser Partner zu werden, schicken Sie uns kurz eine Email.
Wir informieren Sie gern über die Details kontakt@managerohnegrenzen.de

**********************************

Solidarität mit Kleinunternehmern…
…fängt bei unserer Organisation an.
Wir sichern seit über 15 Jahren unternehmerische Entwicklung für Kleinbetriebe, als Engagement gegen Armut. Und finanzieren unsere Arbeit über soziales Investment.
Ihre Ansprechpartnerin: Helene Prölß helene.proelss@managerohnegrenzen.de
Telefon mobil +49 170 2778713

**********************************