Die ersten managers-without-borders Business HUBs werden in Afrika gegründet

Was ist ein Business HUB?

Das Business HUB ist eine lokale „Außenstelle“ der deutschen Stiftung managerohnegrenzen. Das managers-without-borders-mwb-Business HUB wird mit lokalen Partnern gegründet, die das HUB von Anbeginn an leiten.

Durch die Business HUBs von „mwb-managers-without-borders“ werden lokale, tragfähige Akteure und Interessenten direkt vor Ort identifiziert, Netzwerke aufgebaut, Kooperationen entwickelt. Angesprochen werden Einzelunternehmer, Kooperativen, aktive NGOs oder sonstige Wirtschaftsakteure, die sich für eine Unterstützung bewerben können. Nach intensiver Prüfung auf Ernsthaftigkeit und Tragfähigkeit, werden vom dem HUB-Team (lokalen Partnern und deutschen Managern ohne Grenzen) beraten, gecoacht, trainiert, um erfolgreich ihre kleinen und größeren Unternehmen zu gründen oder weiter auszubauen. Es gibt in jedem Land angepasst Vorgehensweisen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Förderung von Frauen. Die beratenden Unternehmen/UnternehmerInnen werden langfristig betreut. So kann nachhaltige Wirtschaftsentwicklung gesichert werden.

Der Business HUB-Aufbau dauert maximal 3 Jahre. Es gibt eine kontinuierliche Koordination durch die Zentrale in Stuttgart und regelmäßige Einsätze von „Managern ohne Grenzen“ vor Ort.

Jedes Business HUB erhält eine Grundfinanzierung. Danach wird jedes HUB eigenständig und als Social Entrepreneur und lokale Beratungsgesellschaft von den Gründer-Partnern weitergeführt. Die jeweiligen mwb-Business HUBs sind Sozialunternehmen und werden gemeinnützig geführt.

Alle zu beratenen Unternehmen müssen von Anfang an eine Beratungsgebühr an das lokale Business HUB entrichten. Daraus wird sich langfristig das HUB selbst refinanzieren. So ist das Business HUB – Konzept nicht nur eine fördernde Maßnahme zur Bekämpfung von Armut, sondern auch eine große Chance für eine eigene Unternehmensgründung.

Die Business HUBs stehen für alle Anfragen zur Verfügung: jeglichen privaten Initiativen und UnternehmerInnen, staatlichen Programmen, kirchlichen Einrichtungen, sofern sie wirtschaftliche Ziele zur Armutsbekämpfung verfolgen und in Management- oder Wirtschaftsfragen beraten werden wollen.

Anträge können direkt an das jeweilige Business HUB gerichtet werden.

Oder an die Zentrale über kontakt@managerohnegrenzen.de oder contact@managers-without-borders.com

Business HUB Rwanda: rwanda@managers-without-borders.com

 

Besuchen Sie uns auf facebook!

managerswithoutborders – Business HUB Rwanda

managerswithoutborders – Business HUB Tanzania

managerssansfrontières – Business HUB Togo