Der Staat Senegal befindet sich in einer kritischen Situation, was die Steigerung der Bevölkerung anbetrifft: von ursprünglich 4 Millionen Einwohnern, waren es 2014 bereits 13 Millionen, 2010 sollen es geschätzt über 20 Millionen Menschen sein. Über 46 % der Menschen würden am liebsten gleich aus dem Land fliehen. 44 % wollen in den nächsten Jahren das Land verlassen, die meisten registrierten Flüchtlinge kommen von dort.

Das Interesse an unserer Beratung ist enorm, die Chancen für junge Unternehmen stehen gut, die Stimmung pro Aufbruch ist ungebrochen. Vor allem jugendliche, gebildete Absolventen von Hochschulen wollen sich selbständig machen. Besonders in den Industriesektoren, die traditionell auf Nahrungsmittel-, Chemie- oder Textilindustrie, der Holz- und Möbelsektor ausgerichtet sind. Es fehlt der Ausbau von Infrastruktur, Energieversorgung und IT-Lösungen.
Wir haben bereits in dieser Anfangsphase mehr als 50 UnternehmerInnen, die dringend Hilfe suchen.