Barcamp managerohnegrenzen

eine offene Kommunikation zu diesem Thema und seinen Hintergründen:  Armut und Challenges

Das Barcamp ist eine sehr dynamische Form, ein Thema schnell und vertiefend kennenzulernen und zu bearbeiten. Und gleichzeitig einen Wissenstransfer auf Augenhöhe zu ermöglichen, Anregungen zu finden und Lösungen zu entwickeln.

Das Barcamp hat eine einfache, aber klare Struktur:

  • Die Teilnehmer kommen zu einem Thema zusammen
  • Jeder Teilnehmer stellt sich mit 3 besonderen Fähigkeiten vor, die ihn/sie besonders ausmachen, formuliert in einem Wort: z.B, neugierig, sportlich, familiär
  • Ein Impulsreferat führt in das Thema ein, hier: managerohnegrenzen, Armut und Veränderung.
  • Mehrere Kurzworkshops werden vom Moderator vorgeschlagen und angeboten.

Die Teilnehmer entscheiden sich für eines der Workshop-Themen oder gestalten diese nach eigenem Interesse um. Die Anzahl der Workshops ergeben sich aus dem Thema, den Interessen und der Anzahl der Teilnehmer. Unter 20 Teilnehmer empfehlen sich maximal 4 Workshops parallel.
Dauer : ca. 30 Minuten

Danach kurze Darstellung der Ergebnisse im Plenum und Austausch.

Das gesamte Barcamp dauert max. 2 Stunden

Idealer Zeitpunkt: Lunchtime, inkl. Kleiner Snacks

Ergebnis des Barcamps managerohnegrenzen:

Kennenlernen von managerohnegrenzen, Austausch über Engagement, Challenges und Möglichkeiten, sich persönlich einzubringen. Aber auch persönliche Befindlichkeiten, Begeisterung, Grenzen, Karriere, Qualifikation, globale, interkulturelle Kompetenz. Das Barcamp verschafft Klarheit und große Transparenz u einem komplexen Thema in kurzer Zeit, ist unterhaltsam mit Tiefgang.

Bei Unternehmensveranstaltungen können die Workshop-Themen  auf die unternehmerischen Ziele abgestimmt werden ( z. Self-Assessment, CSR, corporate volunteering).

Infos zur Buchung: kontakt@managerohnegrenzen.de oder telefonisch unter 0711/ 2362390